Lebensmittelkontrolle

Ergebnisse von Kontrollen der amtlichen Lebensmittelüberwachung
(nach § 40 Absatz 1a Satz 1 Nummer 3 LFGB)

Daten der unteren Lebensmittelüberwachungsbehörde - Landkreis Böblingen

Untere Lebensmittelüberwachungsbehörde:
Landratsamt Böblingen
Ansprechpartner:
Frau Anna-Maria Wilhelm
Kontakt:

a.wilhelm@lrabb.de

Stand: 29.02.2024
Regierungsbezirk Stuttgart
Regierungsbezirk Stuttgart
Regierungsbezirk Stuttgart
Regierungsbezirk Stuttgart
Regierungsbezirk Stuttgart

Lfd. Nr.

Datum Veröffentlichung

Betriebsbezeichnung

Anschrift

Feststellungstag

Sachverhalt/Grund der Beanstandung

Rechtsgrundlage

Hinweise zur Mängelbeseitigung und Bemerkungen

8

14.12.2023

Royal Pizzalieferservice

Pforzheimer Str. 55
71229 Leonberg

09.11.2023

Wiederholt wurden Lebensmittel in den Verkehr gebracht, die nicht zum Verzehr geeignet waren. Verdorbene Speisen wie z. B. verschimmelte gegarte Kartoffeln, verschimmelte Nudeln, schmieriges und streng riechendes Hähnchenfleisch, Ananas in hefig, gärigem Sud, verschimmelter Ingwer, Gurke aus der Saladette war an einer Seite matschig und verschimmelt) wurden vorgefunden . Im Lagerraum, in dem Teig hergestellt wurde, sowie in der Küche wurde Mäusekot festgestellt.

Art. 14 Abs. 1 i. V. m. Abs. 2 b und Abs. 5 der Verordnung (EG) Nr. 178/2002; Art. 4 Abs. 2 i. V. m. Anhang II Kap. IX Nr. 4 der Verordnung (EG) Nr. 852/2004

Die betroffenen Lebensmittel wurden behördlich zur Entsorgung angeordnet. Die Abgabe von Speisen wurde behördlich per sofortiger Vollziehung untersagt.

7

08.12.2023

Metzgerei Mornhinweg

Ziegelstraße 12
71063 Sindelfingen

09.11.2023

Gegenstände und Geräte, mit denen Lebensmittel in Berührung kommen, waren massiv verschmutzt (z. B. Fleischtransporthaken, Knochensäge, der Kutter in der Wurstküche, Wurstfüller, Fleischwolf, Schneidebretter, Messer, Bratenthermometer, Fleischklopfer, Gewürzbehälter, Vakuumiergerät, Spritzpökler und Behältnisse, in denen Fleisch eingelegt war). Offene Lebensmittel (hier: verzehrfertiger Fleischkäse und Fleischküchle, mariniertes Fleisch und rohes Geflügelfleisch, Brot und Brezeln, An- und Abschnitte von Fleisch und Wurst, Eier) wurden unverpackt und ohne Abdeckung gelagert. Lebensmittel im Salamikühlhaus sowie im Geflügelkühlhaus wurden in Behältern direkt auf dem Boden gelagert. Es wurden Lebensmittel in den Verkehr gebracht, die nicht zum Verzehr geeignet waren. Im Geflügelkühlhaus wurde Fleisch vorgefunden (24 x 2,5 kg rohe Putenbrust, 1 x 2,5 kg rohes Hähnchenbrustfilet), bei dem das Verbrauchsdatum abgelaufen war.

Art. 4 Abs. 2 i. V. m. Anhang II Kap. V Nr. 1a Verordnung (EG) Nr. 852/2004; Art. 4 Abs. 2 i. V. m. Anhang II Kap. IX Nr. 2 und 3 Verordnung (EG) Nr. 852/2004; Art. 14 Abs. 1 i. V. m. Abs. 2 b und Abs. 5 der Verordnung (EG) Nr. 178/2002

Vorübergehend wurde die Produktion in Teilen geschlossen. 24 x 2,5 kg rohe Putenbrust wurde behördlich zur Entsorgung angeordnet. Bei der Nachkontrolle wurde festgestellt, dass die Mängel durch den Betreiber beseitigt wurden.

6

06.11.2023

Sai Gon - Hotel Krone

Brunnenstraße 46
71069 Sindelfingen

04.10.2023

In dem Betrieb wurden wiederholt gravierende Hygienemängel festgestellt, welche die nachteilige Beeinflussung der Lebensmittel nicht ausschließen ließ. Es wurden wiederholt Lebensmittel in den Verkehr gebracht, die nicht zum Verzehr geeignet waren. Im Betrieb wurden verschimmelte Orangen vorgefunden. Wiederholt wurden Geräte zur Lebensmittelherstellung genutzt , welche nicht dafür geeignet waren. Es wurde ein Betonrührer verwendet, bei dem sich der Lack teilweise ablöste. Behältnisse in denen Lebensmittel lagerten, wie beispielsweise die Saladette, waren im Inneren stark verschmutzt. Der Microwellenherd war massiv verschmutzt und im Inneren rostig. Zusätzlich löste sich der Lack in Splittern ab. Stark verschmutzte Geräte (z. B. Gemüsehobel) wurden zur Herstellung von Speisen verwendet.

Art. 14 Abs. 1 i. V. m. Abs. 2 b und Abs. 5 der Verordnung (EG) Nr. 178/2002; Art. 4 Abs. 2 i. V. m. Anhang II Kap. IX Nr. 2 und Nr. 3 Verordnung (EG) Nr. 852/2004; Art. 4 Abs. 2 i. V. m. Anhang II Kap. V Nr. 1a Verordnung (EG) Nr. 852/2004

Die verschimmelten Orangen wurden unmittelbar aus dem Verkehr gezogen und entsorgt. Bei der Nachkontrolle am 31.10.2023 waren alle Mängel durch den Betreiber beseitigt.

5

09.10.2023

Royal Pizzalieferservice

Pforzheimer Str. 55
71229 Leonberg

13.09.2023

Es wurden wiederholt Lebensmittel in den Verkehr gebracht, die nicht zum Verzehr geeignet waren. Rohes Hähnchenfleisch wurde streng riechend und schmierig vorgefunden. Geschnittener Salat war matschig und braun verfärbt. Oliven in Lake waren an der Oberfläche verschimmelt. Weißkäse in Lake war gärig und roch sauer. In einem Behälter mit Ananas befanden sich zahlreiche tote Fruchtfliegen. Gegenstände und Geräte, mit denen Lebensmittel in Berührung kommen, waren stark verschmutzt. Beispiele: Behälter in der Saladette in denen Lebensmittel lagerten, waren verschmutzt. Teigbehälter für Pizzateige waren stark altverschmutzt. Bedarfsgegenstände zur Herstellung von Lebensmitteln waren stark abgenutzt und verschmutzt. Hierdurch bestand ein hohes Kontaminationsrisiko für die hergestellten Lebensmittel/Speisen.

Art. 14 Abs. 1 i. V. m. Abs. 2 b und Abs. 5 der Verordnung (EG) Nr. 178/2002; Art. 4 Abs. 2 i. V. m. Anhang II Kap. V Nr. 1 a Verordnung (EG) Nr. 852/2004

Die betroffenen verdorbenen Lebensmittel wurden unmittelbar aus dem Verkehr gezogen.

4

18.09.2023

Sai Gon - Hotel Krone

Brunnenstraße 46
71069 Sindelfingen

07.08.2023

Es wurden Lebensmittel in den Verkehr gebracht, die nicht zum Verzehr geeignet waren. Die in der Küche tätigen Personen trugen Straßenkleidung und bereiteten Teigtaschen mit Hackfleischfüllung im Sitzen unmittelbar auf der Jeanshose zu. Eine vorangegangene Verbraucherbeschwerde bezog sich auf einen abgelösten, künstlichen Fingernagel in der Speise. Dieser abgelöste Fingernagel konnte bei der Kontrolle eindeutig der in der Küche tätigen Person zugeordnet werden. Soßen wurden in Töpfen ohne Abdeckung direkt auf dem Boden entgegen der Temperaturvorgaben ungekühlt gelagert. Gegenstände und Behältnisse, mit denen Lebensmittel in Berührung kommen, waren stark verschmutzt (z. B. Behälter für Krabbenchips) und teilweise derart beschädigt, dass Absplitterungen von Kunststoffteilen festgestellt wurden. Tüten, die zum Aufbewahren von Lebensmitteln genutzt wurden, waren nicht lebensmitteltauglich.

Art. 14 Abs. 1 i. V. m. Abs. 2 b und Abs. 5 der Verordnung (EG) Nr. 178/2002; Art. 4 Abs. 2 i. V. m. Anhang II Kap. IX Nr. 2 und Nr. 5 Verordnung (EG) Nr. 852/2004; Art. 4 Abs. 2 i. V. m. Anhang II Kap. V Nr. 1a Verordnung (EG) Nr. 852/2004

Die Beseitigung der Mängel wurde von Seiten der Behörde angeordnet.

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung