Lebensmittelkontrolle

Ergebnisse von Kontrollen der amtlichen Lebensmittelüberwachung
(nach § 40 Absatz 1a Satz 1 Nummer 3 LFGB)

Daten der unteren Lebensmittelüberwachungsbehörde - Stadt Karlsruhe

Untere Lebensmittelüberwachungsbehörde:
Stadt Karlsruhe
Ansprechpartner:
Stadt Karlsruhe Ordnungs- und Bürgeramt, Abteilung Lebensmittelüberwachung und Veterinärwesen 0721/133-7101
Kontakt:

luv@oa.karlsruhe.de

Stand: 29.02.2024
Regierungsbezirk Karlsruhe
Regierungsbezirk Karlsruhe

Lfd. Nr.

Datum Veröffentlichung

Betriebsbezeichnung

Anschrift

Feststellungstag

Sachverhalt/Grund der Beanstandung

Rechtsgrundlage

Hinweise zur Mängelbeseitigung und Bemerkungen

10

26.10.2023

Chef-et Grill & Steak

Kaiserstraße 132
76133 Karlsruhe

04.09.2023

Im gesamten Betrieb wurden nicht ordnungsgemäß aufbewahrte Lebensmittel vorgefunden. So wurde z. B. Salat in nicht für Lebensmittel geeigneten Behältnissen zubereitet. Im Kühlraum wurde offen gelagertes, rohes Geflügelfleisch gemeinsam mit einer nicht ordnungsgemäß abgedeckten Remoulade sowie Getränkekisten aufbewahrt. Es wurde rohes Fleisch im eigenen Saft aufbewahrt vorgefunden. Die Lebensmittel waren teilweise in offenen Kisten direkt auf dem Boden gelagert. Lebensmittel wie Drehspieße, rohes Fleisch und Kräuter wurden im Tiefkühlraum offen gelagert. In einem Kühlschrank wurde rohes und offenes Fleisch neben Wasserflaschen gelagert. Die unsachgemäße Lagerung von Lebensmitteln birgt die Gefahr einer nachteiligen Beeinflussung z. B. Salmonellen durch das Geflügelfleisch und stellt eine Gesundheitsgefahr für sämtliche im Betrieb aufbewahrten und hergestellten Lebensmittel dar.

Art. 4 Abs. 2 i. V. m. Anhang II Kapitel IX Nr. 2 VO (EG) 852/2004; Art. 14 Abs. 1 i. V. m. Abs. 2b VO (EG) 178/2002

Bei der Nachkontrolle am 5. Oktober 2023 wurden keine unsachgemäß gelagerten Lebensmittel vorgefunden.

8

13.09.2023

Ali Baba Grillhaus

Kaiserstraße 160
76133 Karlsruhe

20.07.2023

Bei der Kontrolle am 20. Juli 2023 wurden im gesamten Betrieb gravierende Hygienemängel vorgefunden. In einem innen verschmutzten und verschimmelten Kühlschrank wurden Lebensmittel (rohe Hackfleischspieße und Käse) offen, zum Teil direkt auf dem Kühlschrankgitter aufbewahrt. Die Tiefkühltruhe war innen verschmutzt. Darin wurden offene Behälter mit Lebensmittel vorgefunden. Der Mixer und verschiedene Bedarfsgegenstände auf einem Regal waren verschmutzt. Der Backofen innen sowie ein Bleich im Backofen waren erheblich verschmutzt. Der Unterschrank der Theke/Verkauf, in dem das Brot aufbewahrt wurde, war im Innenraum verschmutzt. Die Schneidebretter waren verschlissen und ermöglichten somit keine hygienisch einwandfreie Reinigung. Die Teigmaschine war innen verschmutzt. An dem Knethaken und in der Schüssel waren vereits angetrocknete Teigreste ersichtlich. Die Kunststoffbehälter, die zur Lagerung von Pizzateig genutzt werden, waren sowohl innen als auch außen verschmutzt. Die im Betrieb vorgefundenen Hygienemängel stellen für sämtliche im Betrieb vorgefundenen Speisen, insbesondere die selbst hergestellten Brote und kühlpflichtigen Lebensmittel eine Gefahr dar.

Art. 4 Abs. 1 i. V. m. Anhang II Kap. V Nr. 1a VO (EG) 852/2004; Art. 4 Abs. 1 i. V. m. Anhang II Kapitel IX Nr. 2 VO (EG) 852/2004

Die Mängel wurden zwischenzeitlich beseitigt.

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung